Burnout-Bewusstseinsschule Banner
Meditation

Meditation - Burnout-BewusstseinsschuleDer Begriff Meditation stammt aus dem Lateinischen meditare = nachdenken, überlegen. Meditation – die innere geistige Sammlung – hat in fast allen Kulturen einen festen Platz und ist seit mehr als 4.000 Jahren bekannt.

Meditation dient der Bewusstseins- und Selbstfindung. Bei der tiefen Meditation löst sich das Bewusstsein vom konstanten Gedankenfluss und es kommt es zu einem Gefühl  der Zeitlosigkeit.

Die beruhigende Wirkung der Meditation kann man auch als Veränderung der Hirnwellen messen: Bei tiefem Meditieren entstehen ähnliche Gehirnwellen wie während der REM-Traumphasen während des Schlafes. Die Aktivität verschiedener Gehirnareale wird synchronisiert – dadurch kommt es zu einem psychischen Ausgleich.

Bei der Meditation auftretende Gefühle und Regungen werden wahrgenommen und beobachtet, aber nicht bewertet. Mit der Zeit kann man sich selbst aus dem emotionalen Kontext lösen und wird ein neutraler Beobachter seiner selbst. Man lernt, Abstand zu seinen Alltagsproblemen zu finden und die jeweilige Lebenssituation aus einer veränderten Perspektive zu betrachten.

Die geistige Ruhe und Stärke, die mit Hilfe der Meditation erlernt und geübt wird, gibt größere Kontrolle über unsere Gedanken und Handlungen. Außerdem können Stress, Schlaflosigkeit, Reizbarkeit und vegetative Störungen wesentlich verbessert oder beseitigt werden. Meditation wird im Sitzen, Liegen, Stehen oder Gehen geübt.

Wir bieten Meditationsgruppen in Wien an sowie im Rahmen der jährlichen Kloster-Retreats auf der Insel Krk.