Burnout-Bewusstseinsschule Banner
Qigong

Qigong -  Burnout-BewusstseinsschuleQigong ist der Umgang und die Arbeit mit der Lebensenergie „Qi“. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) spielt Qigong eine wesentliche Rolle bei der Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten und ist Bestandteil der Therapie in chinesischen Krankenhäusern und Sanatorien. Auch im Westen wird die mehr als 4.000 Jahre alte Übungsmethode bereits erfolgreich als zusätzliche therapeutische und ganzheitliche Maßnahme zur Behandlung von Erkrankungen sowie in der gezielten Prävention von Burnout eingesetzt.

Durch Bewegungs-, Atem- und Vorstellungsübungen kommt es beim Qigong zu einer bewussten Verbindung von Körper und Geist.

Qigong kann zu mehr Ausgeglichenheit und Leistungsfähigkeit verhelfen, die Konzentrationsfähigkeit verbessern und Stress deutlich mindern. Es aktiviert die Selbstheilungskräfte des Organismus, stärkt die Vitalenergie und das Immunsystem.

Außerdem verbessern die Übungen die Körperhaltung und vertiefen die Atmung. Der Funktionszustand der Organe wird verbessert und der ganze Organismus gestärkt.Auf mentaler und spiritueller Ebene ist Qigong eine gute Methode für die gesamte Persönlichkeitsentwicklung: Es hilft uns, klarer zu sehen wer wir sind, was der Sinn unseres Lebens ist und was wir wirklich wollen.

Seit Mai 2013 ist Qigong in das Gesundheitsvorsorgeprogramm „Mentale Gesundheit“ der SVA aufgenommen: Die Qigong-Angebote des zertifizierten und qualifizierten IQTÖ-Mitglieds Mag. Sabine Schmaldienst/Burnout-Bewusstseinsschule werden von der SVA bezuschusst – im Rahmen der SVA-Programme „Fit zu mehr Erfolg“ und „Gesundheitshunderter“.

Nähere Infos dazu finden Sie hier!